Think bigger – Denke größer

“Denke größer” habe ich bewusst als Überschrift genommen, damit Du Deine berufliche Situation mal überdenkst. Ich möchte ein aktuelles Thema anschneiden und erzählen, was mir diese Woche bewusst wurde. Diese Woche war eine sehr gute. Im Praktikum haben wir alles Revue passieren lassen, was ich in den letzten 12 Monaten schon gelernt habe. Ab und zu sollte man sich mal vor Augen führen, wie viel Können und Wissen im Laufe einer Ausbildung eigentlich zusammenkommt.  Das ist nämlich eine ganze Menge.

Dabei haben wir meine Möglichkeiten aufgeschrieben, in welche Richtung es beruflich weitergehen könnte. Was weiss ich schon. Was kann ich und wer könnte mein Wissen und Können in Anspruch nehmen? Für welche Firmen wären meine Fähigkeiten wichtig? In welchen Jobs, falls ich in meinem jetzigen Praktikum nicht übernommen werde, könnte ich meine Fähigkeiten mit einbringen.

Über den Tellerrand schauen

Mein Chef sagt jedes Mal, wenn ich etwas Wichtiges verstanden habe: Jetzt denk das mal zu Ende!. Er will mir damit zeigen, dass es nicht viele Menschen gibt, die ihr Wissen als Potential sehen. Ich möchte ein tolles Beispiel geben.

Ich mache eine Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann. Ich hätte mich aber auch für den Beruf Bürokaufmann entscheiden können. Ich will diesen Beruf auf keinen Fall schlecht reden. Aber wenn ich die Wahl zwischen den beiden Berufen habe, würde ich mich jederzeit für E-Commerce Kaufmann entscheiden. Weil der Beruf moderner ist, und weil ich glaube, dass jede Bürokauffrau oder Bürokaufmann heutzutage schon viele Zusatzfähigkeiten haben muss. Bürokauffrau ist ein Basisbereich und die speziellen Schwerpunkte wie E-Commerce, Logistik, Medizinische Verwaltung oder Immobilien sind ein Bonus. 

Und das meint mein Chef, glaube ich. Warum nicht etwas vorausdenken und die Vorteile für mich erkennen.

viele Glühbirnen nebeneinander, aber nur eine einzige in der Mitte leuchtet

Erkenne Deinen Wert

Hast Du Dich auch schon mal in einem Job unter Deinem Wert behandelt gefühlt? Ob es die Entlohnung oder die Position war, wir haben alle schon mal Jobs annehmen müssen, die wir nur widerwillig ausgeübt haben. Das geht auf die Dauer aber nicht gut. Du darfst Dich einfach nicht unter Deinem Wert verkaufen. Aber du musst dafür erst den Wert selbst kennen und es auch einfordern.

Ich meine jetzt nicht horrende Summen verlangen oder Positionen anvisieren, für die Du keine Qualifikation hast. Aber auch Zufriedenheit in der Arbeit ist ein Faktor für bessere Lebensqualität und Gesundheit. Ich habe darüber schon einen anderen Beitrag verfasst, den Du gerne lesen und kommentieren kannst.

teamwork-g2ac136cce_640

Chancen nutzen

Wenn wir von beruflichen Chancen reden, gibt es keinen günstigeren Zeitpunkt als jetzt. Fachkräftemangel an allen Ecken und Enden, zu geringe Bezahlung, Teuerung und und und. Eigentlich bin ich der Meinung, dass es für das Erlernen von neuen Fähigkeiten keinen richtigen Zeitpunkt gibt. Aber wenn doch, ist der Zeitpunkt jetzt gerade. 

Die Herangehensweise spielt mit Sicherheit eine große Rolle für den Erfolg. Ich kann die Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann absolvieren und ein ganz normaler EC-Kaufmann sein. Oder ich kann mich bemühen, mehr als die meisten anderen zu lernen und zu verstehen. Dadurch kann ich mir einen großen Vorteil bei der Jobsuche sichern. Ich glaube fest daran, dass sich diese Bemühungen, auf dem Weg zum Traumjob auszahlen werden.

direction-g821427e25_640

Die Zeiten haben sich geändert

Ich glaube, dass wir unsere traditionellen Vorstellungen überdenken sollten. Schule, Ausbildung, Job und dann habe ich es geschafft. Schwierig, denn wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit. Und die meisten Menschen müssen sich dem Tempo anpassen, um ein erfülltes Leben zu leben. 

Das bedeutet für mich: Lernen, offen für Neues sein und nie die Neugier verlieren. Ich kann nicht allwissend und auch kein Alleskönner sein. Aber mit dem Willen zu lernen, kann ich meinen Arbeitsalltag interessanter gestalten.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, hinterlass mir doch einen Kommentar ganz oben oder  unten auf der Seite. Was interessiert Dich vielleicht zum Thema berufliche Ausbildung? Schreibe es mir, vielleicht kann ich einen Beitrag dazu verfassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert