Traumberuf E-Commerce Kaufmann

Vor zwei Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich mit über 40 noch eine Ausbildung machen würde. Und schon gar nicht zu meinem Traumberuf E-Commerce Kaufmann. Aber das Leben ist voller Überraschungen, manchmal sind sie sogar sehr positiv.

Wieso E-Commerce Kaufmann

Ich habe viele Jahre aktiv Fußball gespielt und war teilweise 3 – 4 mal in der Woche am Fußballplatz. Mittlerweile war ich 43, mein Körper war nicht mehr der Jüngste und meldete sich öfter als noch vor ein paar Jahren, um kleinere Beschwerden aufzuzeigen. Im Jahr 2021 musste ich zwei Knie-Operationen über mich ergehen lassen. Seither ist klar, dass ich keine körperlich anstrengenden Tätigkeiten ausführen kann.

Ich hatte keinen abgeschlossenen Beruf und dadurch auch keine Aussicht auf Berufsschutz oder Ähnliches. Meine berufliche Zukunft schien auf wackeligen Beinen zu stehen. Ich musste entweder meine körperlichen Beschwerden ignorieren und Jobs machen, die anstrengend aber  lukrativ waren. Oder Jobs ausführen, die meinen Körper nicht so sehr belasten würden. Da würde ich aber mit Sicherheit eher weniger verdienen. Zum Glück hat mein Berater beim AMS (ist das österreichische Jobcenter) mein Problem erkannt und mir die Möglichkeit einer Umschulung angeboten. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Die Entscheidung, die ich also zu treffen hatte, war entweder Arbeit oder Ausbildung. Wobei „Arbeiten“  mich wahrscheinlich sehr bald finanziell oder körperlich an meine Grenzen gebracht hätte.

Ich habe mich für die Ausbildung entschieden, und zwar zu meinem Traumberuf E-Commerce Kaufmann. Nun bin ich sehr froh über diesen Schritt und hoffe, meine Ausbildung positiv zu absolvieren.

Berufsfeld E-Commerce Kaufmann

Die Übersetzung von E-Commerce bedeutet Online-Handel. Für mich lässt sich mein Traumberuf E-Commerce Kaufmann daher in seinen Tätigkeiten nicht so richtig eingrenzen. E-Commerce ist so breit gefächert, dass E-Commerce Kaufmann eher eine ganze Branche als einen Beruf darstellt. Dadurch eröffnen sich für EC-Kaufmänner viele verschiedene Möglichkeiten, sich in eine Richtung zu spezialisieren. Nach und nach werde ich auch für mich Möglichkeiten erkennen und versuchen zu nutzen. Es wird mit Sicherheit eine Weile dauern, bis ich meine Berufung im neuen Berufszweig finde und noch länger sie zu erlernen. Aber ich bin sicher, der Tag wird kommen, an dem ich meinen Traumberuf ausüben kann.

Meine Beziehung zur Digitalisierung

Ich bin ja doch schon 44 und hatte vor der Umschulung wenig bis gar keine Computerkenntnisse vorzuweisen. Dementsprechend groß war auch mein Respekt gegenüber der unaufhaltsamen Digitalisierung. Nun habe ich aber meine Fähigkeiten am Computer schon so weit gebracht, dass ich sagen muss, diese Angst war nicht wirklich berechtigt. Mit dem Computer zu arbeiten ist definitiv eine große Erleichterung für jeden, der sich dafür interessiert und damit beschäftigt. Für mich ist die Zeitersparnis, die man durch das Arbeiten am PC oder Laptop hat, einer der größten Vorteile.

Abgesehen von Zeit sparen, gibt es aber noch mehr Vorteile, die das Arbeiten am Laptop mit sich bringt. Man denke nur an die riesigen Mengen an Papier, die durch die Datensicherung am Computer vermieden werden. Das  schnelle Senden von Nachrichten und Dateien von einem, an einen anderen weit entfernten Ort, gehört ebenfalls dazu. In Zukunft wird es meiner Meinung nach sehr wenige Berufe geben, die ganz ohne Computerkenntnisse auskommen können. Deswegen wäre es für jeden Menschen ratsam, sich ein wenig mehr mit dem Thema Digitalisierung auseinanderzusetzen. Ich weiß, es ist nicht einfach. Vergiss aber bitte nicht, wenn ich es schaffen kann, dann bestimmt auch Du!

Meine Ziele während der E-Commerce Ausbildung

Natürlich kann ich jetzt noch nicht sagen, was bis Dezember 2023 passiert ist, so lange ist nämlich die Dauer meiner Ausbildung. Aber ich habe mir fest vorgenommen, möglichst viele verschiedene Bereiche des Online-Handels kennenzulernen. Um dann zu sehen, welcher Bereich mein Herz höher schlagen lässt und für den ich mich spezialisieren kann.

Ich denke, es ist wichtig, Experte in einer Richtung zu sein. Wenn man bedenkt, wie riesig der Bereich Online-Handel ist, macht es wenig Sinn, Experte in allen Bereichen sein zu wollen. Das ist wohl eine Mammutaufgabe, die schwer umsetzbar ist. Webdesign erlernen, einen Webshop erstellen, technische Lösungen für Kunden ausarbeiten oder Werbetexte schreiben, das sind nur einige Bereiche des E-Commerce. Mir ist bewusst, dass es heutzutage normal ist, ein Alleskönner zu sein. Aber meiner Meinung nach kann das auf Dauer nicht funktionieren. Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen, seine Interessen und auch Bereiche, die ihn absolut nicht interessieren. Möchte man in diesen Bereichen Experte werden, ich denke nicht. 

Meine persönliche Entwicklung

Ich habe erkannt, dass sich in mir etwas verändert. Im Laufe meiner Ausbildung zum Traumberuf habe ich das Gefühl, dass ich gerade etwas Bedeutsames, etwas Großes mache. Ich habe dieses Gefühl lange nicht mehr gehabt und habe vergessen, wie sich das anfühlt. Kennt ihr das auch, wenn man morgens aufwacht und weiß, dass man auf dem richtigen Weg ist? So ungefähr fühlt sich das im Moment für mich an. Diese Tatsache hält meine Motivation hoch und erleichtert mir den Umgang mit Rückschlägen. Denn es kommen immer wieder neue Themen oder Aufgaben, die ich vorher nicht kannte. Und da kann es auch passieren, dass ich nicht alles auf Anhieb verstehe. Aber da nicht sofort aufzugeben, sondern trotzdem weiter zu machen, ist eine Eigenschaft, die sich auch mitentwickelt. Ich bin fest davon überzeugt, dass meine Motivation über Erfolg und Misserfolg entscheiden wird.

Schlusssatz

Ich bin überzeugt davon, dass man nie aufhören sollte zu lernen. Mit der richtigen Einstellung kann man jede Herausforderung meistern. Genau diese Einstellung bringt Dich, meiner Meinung nach, auch auf die sogenannte “Siegerstraße”. Was hältst Du vom Erlernen neuer Fähigkeiten, oder von der Digitalisierung? Schreibe mir in den Kommentaren, was Dich bezüglich E-Commerce Kaufmann noch interessiert, vielleicht kann ich einen Beitrag darüber verfassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert