Warum der Blog zur Ausbildung?

Momentan absolviere ich eine Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann mit Lehrabschluss und habe mich für diesen Blog entschieden. Begleitend zur Ausbildung, darf ich zwei Tage in der Woche ein Praktikum in einer Firma besuchen. Mein Chef im Praktikum hat mich auf diese Idee gebracht und sie hat mir ganz gut gefallen. Einerseits ist es eine gute Lernmethode, um das Erlernte zu wiederholen. Andererseits ist das Schreiben von ansprechenden Texten auch für einen E-Commerce Kaufmann wichtig.

 

Wen will ich erreichen?

Ich möchte über diesen Blog meinen Weg durch die Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann dokumentieren. Die Schulungseinrichtung, in der ich die Ausbildung mache, bietet aber auch viele andere Umschulungen und Ausbildungen an. Mir ist schon klar, dass nicht jeder dieselbe Ausbildung wie ich machen will. Deswegen richten sich meine Beiträge an alle Menschen, die einfach einen Neustart versuchen wollen. Dabei ist es egal, ob ich eine Ausbildung starte, ob ich Eislaufen lerne oder versuche abzunehmen. Es kostet einerseits jedes Mal große Überwindung und Standhaftigkeit, andererseits Fokussierung und Geduld, um an das Ziel zu kommen.

Als ich diesen Schritt machen wollte, hat es einige kritische Stimmen gegeben. “Mit 44 eine Lehre beginnen?”. “Du bist ja schon zu alt für sowas!” hieß es. Es gab nur wenige Menschen, die mir bei meiner Entscheidung Mut zugesprochen haben. Für einen Neustart ist es aber nie zu spät. Ich vermute, dass es viele Menschen gibt, die Ähnliches zu hören bekamen, als sie von ihren Träumen und Wünschen berichtet haben. Genau diese Menschen möchte ich mit meinem Blog erreichen. Ich möchte Ihnen durch meine Beiträge zeigen, dass Sie keine Angst davor haben müssen, sich zu verändern. Jeder kann es schaffen, wenn er es ernst meint und es wirklich will.

Person im Klassenraum mit Büchern und Tablet liest ein Buch

Keine Angst vor dem Lernen

Ich hatte anfangs einige Ängste bezüglich E-Commerce Ausbildung, die ich aber mittlerweile ablegen konnte. Damit meine ich vor allem meine fehlenden digitalen Fähigkeiten am Computer. Ich habe mir das viel schwieriger vorgestellt.

Auch vor dem kaufmännischen Teil der Ausbildung habe ich mich gefürchtet. Aber das ist mittlerweile auch kein Thema mehr. Ich habe die Ausbildung immer ernst genommen und der Lernstoff ist, meiner Meinung nach, auch auf keinen Fall zu unterschätzen. Es sind durchaus anspruchsvolle Inhalte aus beispielsweise Buchhaltung und E-Commerce-Branchenwissen zu erlernen.

Zusätzlich hat jeder Auszubildende einen persönlichen Lebensalltag, der auch Zeit in Anspruch nimmt. Aber ich glaube, dass jede Ausbildung mit der richtigen Einstellung und Interesse zu schaffen ist. Es dauert sicher eine Weile, um die richtige Balance zwischen Privatleben und Umschulung zu finden. Aber das herauszufinden ist für jeden definitiv zu schaffen. Ich schaffe es nebenbei auch noch meinen Blog zur Ausbildung zu schreiben. Es nimmt zwar Zeit in Anspruch, aber die nehme ich mir gerne dafür.

Mehr Aussichten durch mehr Wissen

Ich habe jetzt schon ein paar Monate Ausbildung hinter mir und habe natürlich auch einiges dazugelernt. Und je mehr Wissen ich bekomme, desto bewusster wird mir, wie groß das Thema “E-Commerce” ist. Und auch welche Möglichkeiten sich für meine berufliche Zukunft öffnen können. Nicht nur die Ansprüche, die ein Arbeitgeber an mich als  ausgebildeten E-Commerce Kaufmann stellen wird, sondern auch die Optionen für mich persönlich durch meine neu gewonnenen Fähigkeiten sind enorm.

Es gab in meinen früheren Jobs oft nur Platz  für eine Tätigkeit, diesen einen Job eben. Eine reale Aussicht auf Aufstieg hat es eher nicht gegeben. Ich muss gestehen, ich hatte auch nicht die Ambitionen, andere Positionen anzustreben. Teilweise fehlte mir auch das Selbstvertrauen, mehr Verantwortung zu übernehmen.

Wie in einem anderen Beitrag erwähnt, sind die Möglichkeiten aber im E-Commerce Bereich schier unendlich. Ich habe mir das Ziel gesetzt, ein Experte in einer bestimmten Richtung des E-Commerce zu werden. Wenn ich das geschafft habe, steht einem großen Erfolg nichts mehr im Wege. Und vielleicht kann ich ja die eine oder andere Leserin oder Leser meines Blogs auch dazu inspirieren, diesen großen Schritt zu wagen, sich etwas zuzutrauen.

Ohne Einstellung wird es nicht funktionieren

Damit komme ich zum wichtigsten Punkt, der mir sehr am Herzen liegt. Ich sehe diese Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann als eine riesige Chance für mich persönlich. Aber ich habe mich damals bewusst dafür entschieden. Ich wollte wirklich eine Veränderung in meinem Berufsleben. Die Umstände mögen bei jedem Menschen anders sein. Aber diese Entscheidung zu treffen und über so einen langen Zeitraum auch hinter ihr zu stehen, muss jeder für sich selbst schaffen. Ich will damit sagen, dass für das Erlernen von neuen Fähigkeiten keine Altersgrenze existiert. Zuallererst muss man mental bereit dafür sein, der Rest kommt von selbst.

Was interessiert Dich

Im Laufe der Zeit werden verschiedene Beiträge auf meinem Blog zu lesen sein. Ich weiß, dass nicht alle Leser alle Themen-Richtungen gleich interessant finden. Vielleicht könnt Ihr mir einen Kommentar weiter unten hinterlassen und schreiben, was Euch in Bezug auf eine Ausbildung noch interessieren würde. Vielleicht kann ich einen Beitrag darüber verfassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert